Abend der Begegnung 2018

Mehr als 160 Gäste beim traditionellen Jahresempfang der Stiftung

Gastrednerin Dr. Sonja Radatz sorgte mit ihrem Impulsvortrag "Change abseits vom Tal der Tränen" für reichlich Gesprächsstoff unter den mehr als 160 Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft, Kirche und Gesellschaft. Mit einem Augenzwinkern und viel Temperament erklärte die Österreicherin den von ihr begründeten sogenannten "Relationalen Ansatz" an Beispielen, die mitten aus dem Leben gegriffen waren. "Change", so Radatz, sei nichts, wofür man unbedingt Supervision oder Workshops brauche, sondern was man sofort umsetzen könne. Einige "Changes" im Leben bewältigten die Betroffenen ja auch ohne große Vorbereitung, so zum Beispiel die Geburt eines Kindes. Der Vorsitzende des VMLS-Aufsichtsrates, Dr. Norbert Reichhold, nutzte seine Ansprache, um sich noch einmal bei den jüngst aus beruflichen Gründen ausgeschiedenen Mitgliedern des Stiftungsrates, Prälat Bernd Böttner und Landeskirchenrätin Claudia Brinkmann-Weiss, für ihr Wirken in dem Kontrollgremium zu bedanken.