Grillfest für Hanauer Freundeskreis der Stiftung

Ein Danke schön für „geschenkte Zeit“

Im Juli 2015 fand das Grillfest des Freundeskreises der Vereinten Martin Luther und Althanauer Hospital Stiftung statt.

Sommer, Senf und Sonne satt:  Zum schon traditionellen Grillfest für den Hanauer Freundeskreis der Vereinten Martin Luther und Althanauer Hospital Stiftung hatten sich mehr als 40 Gäste im Innenhof der Martin Luther Anlage eingefunden. Bei kalten Getränken und frisch gebrutzeltem kamen die Besucher zwanglos ins Gespräch und konnten sich bei dieser Gelegenheit auch gleich, zumindest offiziell, von einem Chef verabschieden und den nächsten begrüßen. Für den langjährigen Geschäftsführer Friedrich Trapp war es nicht nur ein Danke schön-Abend für die Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren („Sie sind eine Bereicherung der sozialen Betreuung“), sondern auch seine letzte offizielle Veranstaltung mit dem Freundeskreis. Er nutzte die Gelegenheit, sich für den Einsatz dieses Fördervereins, den es bereits seit 35 Jahren gibt, zu bedanken und würdigte die Bereitschaft der Mitglieder, sich nicht nur monetär zu beteiligen und damit der Stiftung so manches Projekt zu ermöglichen, sondern vor allem dafür, „geschenkte Zeit“ zur Verfügung zu stellen, Bewohner zu besuchen oder zu begleiten. Auch Trapps Nachfolger Thorsten Hitzel, der als  geschäftsführendes Vorstandsmitglied offiziell am 1. Oktober die Aufgaben übernimmt, aber bereits zu einer längeren Einarbeitungs- und Übergangsphase vor Ort ist, stellte sich vor und nutzte die sommerlich-lockere Zusammenkunft für den Austausch mit den Ehrenamtlern.