Ambulanter Hospizdienst

Dem Sterben ein Zuhause geben

Am Anfang steht die Diagnose einer unheilbaren Krankheit oder die Aussicht auf ein nahes Lebensende – bei sich selbst oder einem vertrauten Menschen. Die Welt gerät aus den Fugen. Was kann ich tun? Welche Möglichkeiten gibt es für die Versorgung? Wer leistet Hilfe und Unterstützung?

Gemeinsam auf dem Weg

Mit unserem Ambulanten Hospizdienst möchten wir sterbenden Menschen sowie deren Angehörigen in ihrem persönlichen Umfeld zur Seite stehen: in unseren oder auch weiteren Einrichtungen der stationären Altenhilfe, im häuslichen Bereich oder im Krankenhaus. Das Herzstück dieser Arbeit sind die ehrenamtlichen Hospizmitarbeitenden. Sie alle verbindet der Wunsch, Menschen in der Zeit des Abschiednehmens zu begleiten. Dabei stehen die Bedürfnisse und Vorstellungen der Betroffenen immer im Mittelpunkt.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie...

  • selbst schwer erkrankt sind
  • als Angehörige, Freund oder Freundin eines schwerkranken Menschen Rat oder Hilfe suchen
  • sich mit den Themen Krankheit, Alter, Sterben, Verlust auseinander setzen
  • an unserem offenen Angebot "Cafe für Trauernde" in Hanau teilnehmen möchten
  • sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit interessieren
  • weitere Informationen zur Hospizarbeit wünschen
  • unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen möchten

Wir begleiten und beraten Menschen in den Regionen Hanau, Schlüchtern und Gelnhausen. Unsere Hilfen stehen allen Menschen offen – unabhängig von ihrer Religion, Herkunft oder Nationalität. Ihnen entstehen keine Kosten, wenn Sie unser Angebot in Anspruch nehmen. Wir sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Ihre Ansprechpartnerin:

Diakonin Kerstin Slowik

Leiterin Ambulanter Hospizdienst
Telefon (06181) 2902-115
E-Mail: hospizdienst@vmls-hanau.de